14 Feb

Rezept für vegane Schokoladen-Brombeer-Brownies

Zutaten:

130 g Mandeln, gemahlen
50 g brauner Zucker
50 g Kakaopulver
1/2 TL Natron
1 Prise Salz
2 Esslöffel Apfelmus
90 g Kokosöl, zerlassen, abgekühlt
1 TL Vanilleextrakt

Für das Topping:

150 g Brombeeren
70 g Schokolade, dunkle (85 % Kakao)
25 g Kakaopulver
2 EL Ahornsirup
etwas Minze

Deine Zeitinvestition: ca. 15 Min.
Koch-/Backzeit: ca. 20 Min.

Rezept, vegane Schoko-Brownies, mit Brombeeren

Zubereitung:

Die Backform mit Backpapier auskleiden. Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Kokosöl zerlassen und abkühlen lassen. Gemahlene Mandeln, Zucker, Kakaopulver, Natron und Salz in einer Schüssel mischen. Dazu das Apfelmus mit dem abgekühlten, zerlassenen Kokosöl und dem Vanilleextrakt geben. Alles vermischen. Den Teig in der vorbereiteten Form verstreichen. Im vorgeheiztem Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 20 – 25 Minuten backen. Herausnehmen und vollständig in der Form auskühlen lassen.

Für das Topping die Brombeeren in kleine Würfel schneiden. Schokolade in kleine Stücke brechen und im Wasserbad vorsichtig schmilzen lassen. Das Kakaopulver und den Ahornsirup unterrühren. Zur Seite stellen und etwas abkühlen lassen.

Die Beeren auf der Oberfläche des abgekühlten Brownies verteilen. Die Schokoladenglasur darüber geben und dabei die Früchte etwas mit dem Teigschaber in der Glasur wenden, damit diese gleichmäßig bedeckt sind. Zum Festwerden der Glasur für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, anschließend in quadratische Stücke schneiden.

Die Minze sieht nicht nur schick aus, sondern macht sich geschmacklich ganz besonders toll zur natürlichen Süße. Wir haben alles noch mit etwas Puderzucker überzogen, das sieht schick aus, gesünder ist natürlich ohne, kannst du also auch getrost weglassen (wie im blackbar Riegel).

Die Schokoladen-Brombeeren-Brownies können für 2 bis 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden

Alternativ findest du natürlich echte Brombeeren im blackbar. Den kannst du schonmal während der Backzeit genießen 😉 Da steckt kein Apfelmuß drinnen, aber satte 19 % Äpfel getrocknet 😉

blackbar, der Riegel, zum Anbeißen, für den gesunden Genuss zwischendurch

Noch mehr Infos über mich findest du unter blackbar.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *