Heiße Zitrone, Glas mit Tee und Honig, gesunde Ernährung, was muss man beachten?, Temperatur

Heiße Zitrone?

Trinken Sie auch eine heiße Zitrone, wenn eine Erkältungskrankheit droht oder bereits da ist? Sicher steckt in Zitronen Vitamin C und es hat auch einen gewissen Einfluss auf unser Abwehrsystem. Aber ist eine heiße Zitrone wirklich sinnvoll oder kratzt sie nur im Hals?
Heiße Zitrone, Glas mit Tee und Honig, gesunde Ernährung, was muss man beachten?, Temperatur
Ein heißes Getränk tut vielen Menschen bei Erkältungskrankheiten – dem sogenannten grippalen Infekt – wirklich gut. Aber Vitamin C bekommt Hitze nun wirklich nicht gut – es verliert seine Wirkung. Und zudem enthält eine halbe oder gar eine ganze Zitrone überhaupt nicht ausreichend Vitamin C, um den Abwehrkräften einen Schub zu versetzen. Wenn Ihr wirklich etwas erreichen wollt, ist schon der Saft einer großen Zitrone notwendig und der Tee sollte nur noch lauwarm sein. Optimal ist es dann, wenn noch zwei Teelöffel kalt geschleuderter Honig (Deutscher Bienenhonig) dazu kommen. In unerhitztem Honig stecken viele wertvolle Substanzen, die wie ein Antibiotikum wirken können. Außerdem schmeckt das warme Zitronengetränk dann einfach besser. Wohl bekomms!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top