01 Mai

International (anderer) Tag der Arbeit

1. Mai, Internationaler Tag der Arbeit, in Zeiten vom Coronavirus

International anderer Tag der Arbeit

Euch allen einen tollen 1. Mai!

1. Mai, Internationaler Tag der Arbeit, in Zeiten vom Coronavirus

Diesmal handelt es sich um einen ganz besonderen Tag der Arbeit, denn der Arbeitsalltag ist gar nicht mehr das, was er einmal war, in Zeiten von Corona. Das Recht auf Homeoffice wird in Deutschland gerade diskutiert. Besprochen wird sowieso gerade sehr viel und sehr kontrovers. Sicherlich können viele Prozesse so optimiert werden, dass viele Menschen von Zuhause aus arbeiten können, aber natürlich lange nicht alle.

Heute schon ist es dem Kunden egal, wo derjenige Sitzt, den er auf der anderen Seite der Datenleitung erreichen möchte. Das Ergebnis zählt.

Auch in Bereichen, in denen man meint, Menschen hinausschicken zu müssen, wird mehr und mehr die Arbeit in die Innenräume verlagert. Wenn heutzutage komplexe Anlagen gebaut werden, werden etliche Sensoren verbaut und der Betreiber kann bei Störungen sofort sehen, welches Modul betroffen ist.

Drohnen werden für die Kontrolle von Brücken, Straßen, Bahnanlagen, Solarmodulen etc. eingesetzt. In Rohrleitungen schaut man schonlange nicht mehr zuerst mit einem Menschlichen Auge hinein. All solche Dinge könnten sogar durch autonome Systeme übernommen werden und nur im Fall eines Schadens muss der Mensch alarmiert werden. Es scheint so, dass die Digitalisierung erst begonnen hat.

Aber wie wird sich das alles auf den Menschen auswirken? Schon jetzt fehlen vielen die sozialen Kontakte. Was wird das mit uns tun? Der Mensch ist höchst anpassungsfähig, also wird er sich wahrscheinlich verändern. Vielleicht wird sich auch alles einfach in verschiedene Bereiche verlagern. Die Arbeit kann gern von Robotern getan werden. Um so mehr Zeit wird für Freizeitaktivitäten frei. Dort findet man viele Menschen, Spaß, Energie, Sport und Ausgleich.

Vielleicht befinden wir uns gerade in Zeiten großer Chancen. Auch auf die kommende Rezession wird man Antworten finden, denn in dieser Welt hängt ja alles irgendwie zusammen. Jetzt kommt’s allein auf den Menschen an, etwas Gutes daraus zu schaffen.

Gut gelaunte Grüße senden heute wieder Amy, Diana & Andreas!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.