01 Mrz

Sag mal …

Memes gehören einfach zu einem guten Start in deinen Tag dazu! Ist das auch ein echter Mehrwert für dich? Wie die Musik, die aus dem Radio (heute eher Webradio oder spotify) kommt?

Für mich wird die Welt durch solche DingeSuperheld, SuperHero, spricht mit DeutschLand-Riegel, comicartige Szene, Meme, Spaß, lustig

bereichert. Tag für Tag machen sich Millionen von Menschen an die Arbeit und posten in verschiedensten Social-Media-Kanälen richtig tolle Sachen. EU-weit soll durch Artikel 13 das Urheberrecht reguliert werden. Reguliert werden? Gibt es überhaupt eines im Internet?

Das Internet scheint bislang ein rechtsfreier Raum zu sein. Zumindest, was die staatlichen Pflichten im analogen Leben ausmacht. Da scheint sich jemand aus seiner Verantwortung stehlen zu wollen, denn kann es sein, dass Plattformen Uploadfilter einsetzen sollen, um Urheberrechtsverletzungen vorzubeugen?

Wenn’s nicht so traurig wäre, müsste man eigentlich laut loslachen. Man muss sich einmal vorstellen, was die EU-Staaten gerade tun. Sie schieben die Kontrolle auf Privatfirmen. Diese setzen dann die künstliche Intelligenz ein, um darüber zu entscheiden, was im Netz erscheinen darf und was nicht.

Leute Leute Leute, ojemineeee. Was ist das für eine Logik? Wenn ich eine kleine Kleinigkeit im Alltag falsch mache, also beispielsweise nen netten Parkschein bekomme, dann muss ich dafür 10,- € bezahlen. Und wenn ich das nicht tue, dann wird das verfolgt, bis in die Unendlichkeit. Mit gaaaaanz viel Personal natürlich. Aber wenn’s um unsere wirksamsten Medien dieser Zeit geht, und das sind schonlange nicht mehr die, an die du jetzt denkst, dann sollen das privatwirtschaftlich organisierte Automaten übernehmen?

Der Kern dieser Gesetzesreform ist doch ganz korrekt. Ich denke, da sind sich alle einig. Aber was ist eigentlich der Kern? Was ist das Ziel? Wir machen einmal einen kleinen Versuch, wozu die neuesten Entwicklungen führen werden. Informiere dich bitte einmal genau jetzt über diese Gesetzesreform.

Und genau. Was tust du? Du gibst einige Schlagworte in das Feld deiner liebsten Findemaschine ein. Welche Ergebnisse erhältst du? Kannst du eine einzige Quelle finden, die aus dem Herzen der EU stammt? Oder werden lediglich Meinungen als Treffer aufgelistet?

Ziel dieser Reform ist es, die Plattformen in die Pflicht zu nehmen, was Urheberrechtsverletzungen angeht. Wie immer und überall geht es natürlich um Geld. Niemand hätte etwas dagegen, wenn der Urheber einer Zeichnung, eines Filmes oder eines Musikstücks beim Hochladen oder Ansehen einen einzigen Cent verdienen würde, also entlohnt werden würde. Wäre es denn so schlimm, wenn die Ersteller von Texten, Liedern, Filmen am Geschäftsmodell der Plattformen etwas teilhaben könnten? Denk dir einmal alle Inhalte aus dem Netz, die nicht ganz korrekt irgendwo zur Verfügung gestellt wurden. Dann denke dir alle Inhalte weg, die irgendwelche Leute kostenlos erstellt und hochgeladen haben. Was siehst du jetzt? Genau, wahrscheinlich einen schwarzen Bildschirm.

Der erfolgreichsten Plattform ist es zu verdanken, dass das Internet überhaupt inhaltlich in eine gewisse Geschwindigkeit wachsen konnte. Niemand hatte zuvor eine Lösung für die Bezahlung gefunden. Alle Modelle etablierter Medien, die Nutzung irgendwie zu monetarisieren, sind gescheitert, oder werden relativ erfolglos heute noch betrieben. Werbung ist der Schlüssel, den sie gefunden haben. Seitdem wir nur noch ständig mit unseren Daten bezahlen und von Werbebotschaften all unsere Bildschirme zugekleistert werden, läuft es. Wie geschmiert noch dazu. Der Nutzer bemerkt nicht, wie er bezahlt und das hat sich durchgesetzt. Einige empfinden persönlich zugeschnittene Werbung sogar als Mehrwert.

Ok wenn das also anscheinend gut funktioniert, dann müsste man doch nur noch dafür sorgen, dass Inhalte, die gern genutzt werden, auch anteilig vergütet werden und dem Urheber zugute kommen. Dagegen hätte wohl niemand etwas, denn das käme auch den Plattformbetreibern entgegen, denn die Qualität der Inhalte würde steigen.

Kann man Uploadfilter ersetzen? In jedem guten Forum kann ich einen Beitrag markieren, etwas melden, Inhalte mit Metadaten versehen. Viele Menschen, die das Netz nutzen, könnten solche Funktionen nutzen. Wenn das Internet nicht mehrheitlich von Verbrechern genutzt wird, sondern von ganz normalen Menschen, wie du und ich, dann gibt es die sogenannte Schwarmintelligenz, die dazu führen würde, dass schlechte oder nicht rechtskonforme Inhalte eben auffallen. Eine neutrale unabhängige Stelle könnte sich genauer damit befassen. Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein. Gewisse Spielregeln sollten unbedingt eingehalten werden. Gern kann es für Bildung sorgen. Vor Allem jedoch darf es möglichst vielen Menschen dienen.

Komm‘ gut in deinen Tag!

Andreas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *